Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung – Meta Keywords

Beginnen wir unsere Optimierungsreihe mit einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren im SEO-Business, dem Meta-Keywords Tag. Dieses Meta-Tag gehört nicht nur zu den ältesten Seo-Instrumenten und wichtigsten Faktoren einer Seite, sondern auch zu den absoluten SEO-Lieblingen. Als unsichtbare Meta-Information bietet sich hier dem erfahrenen SEO die Möglichkeit, nach Herzenslust Keywörter unterzubringen, ohne dass der Besucher die Manipulation zu Gesicht bekommt. Denn wie wir alle wissen ist SEO nichts anderes als Manipulation. Und was gibt es Schöneres als zu manipulieren, ohne dass die Besucher und die Suchmaschinen es mitbekommen.

Suchmaschinen wie Google oder Yahoo lieben Content. Also geben wir es ihnen. Keywort für Keywort. Grundsätzlich ist es egal ob Meta-Keywords auch im eigentlichen Text vorkommen, hier gilt die Regel: Je mehr und je variabler desto besser! Also helfen sie der Suchmaschine. Sie kennt trotz Thesaurus und Synonym-Lexikon nicht alle Begriffe, die sie gerne gut platzieren möchten. Zeigen sie ihr die Begriffe – über die Meta Keywords. Auch Wiederholungen des gleichen Wortes sind gern gesehen, erkennt doch nur so die Maschine, welche Worte auf ihrer Seite besonders wichtig sein sollen. Sparen sie nicht am falschen Ende, 200 Keywords sollten es schon sein, damit der Content zu seiner vollen Entfaltung kommen kann.

Beispiel für die Syntax des Meta Keyword Tags:
<meta name=“keywords“ content=“SEO, Keywords“ />

Unser Tipp: Ideal auch zum versteckten Einbau von Marken bzw Markennamen. Unsichtbar für den Besucher, ärgerlich für den Konkurrenten und technisch viel zu kompliziert für den Juristen.

10 Gedanken zu „Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung – Meta Keywords“

  1. Ich frage mich gerade ob der Artikel nicht ironisch gedacht ist. Google legt schon seit längerem keinen Wert mehr auf Keywords durch den achtlosen Spam den diverse Seiten hinterlassen haben. Bis auf Live und die ganzen kleinen Suchmaschinen können die Keywords total außer acht gelassen werden. In neuen Projekten verwende ich das Meta Keyword Tag sogar überhaupt nicht mehr und die Seiten ranken keinesfalls schlechter.

  2. Hallo SEO Klitschen Team,

    euer Denglisch nähert sich der wahren Perfektion. Ich zitiere:

    „Also geben wir es ihnen. Keywort für Keywort“

    Anstelle der richtigen Schreibweise von Keyword oder Schlüsselwort bringt ihr die Inhalte der zweisprachigen Leserschaft gezielt näher. Ich bewundere den Einsatz dieser effizienten Technik, die den Lesern die Möglichkeit gibt, bereits an nur einem Teil des Wortes und in Abhängigkeit der eigenen Muttersprache den Sinn des vermittelten Inhaltes darzustellen. GENIAL

    ironische Grüße
    Ronny

  3. Oh mein Gott! Ich wusste, dass ich etwas vergessen habe: die META-Keywords from Hell! Kaum zu glauben: Kaum setzte ich eure Tipps um und knallte ein Projekt mit Keywords voll, war ich innerhalb von nur zwei Stunden bei einem Top-Key unter 20 Millionen Treffern auf Platz zwei und habe mit AdSense innerhalb einer Stunde 2323 Euro verdient. Eure Seite ist einfach Gold wert! Ich liebe euch!

  4. „Ich frage mich gerade ob der Artikel nicht ironisch gedacht ist. Google legt schon seit längerem keinen Wert mehr auf Keywords durch den achtlosen Spam den diverse Seiten hinterlassen haben.“

    das dachte ich auch?!?!

  5. „Unser Tipp: Ideal auch zum versteckten Einbau von Marken bzw Markennamen. Unsichtbar für den Besucher, ärgerlich für den Konkurrenten und technisch viel zu kompliziert für den Juristen.“

    Ist das nicht eine Anstiftung zum SPAM?

Schreibe einen Kommentar