Seo-Klitsche meets SeoCampixx

Vom 7-8 März 2009 fand in Berlin die SeoCampixx statt. Auch wir von der Seo-Klitsche waren mit unserem Team im Hotel Müggelsee aufgelaufen. um dort den Vorträgen zu lauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Zudem durfte unser Mitarbeiter Mett Katz am Nachmittag des ersten Tages seinen Vortrag über die „Seo-Geheimnisse der Seo-Klitsche“ abhalten und so für eine deutliche Anhebung des Bildungsniveaus bei den Konferenzteilnehmern sorgen.

Vortrag der Klitsche
Vortrag der Klitsche

Der Vortrag war wie immer professionell vorbereitet, wir hatten ja nur ca. 8 Wochen Zeit und wurden genau 5 Minuten vor Sessionstart fertig. Leider fiel zu Beginn des Vortrages fast noch der Laptop aus und sorgte für ein 8 minütige Verzögerung, dass mit der nicht funktionierenden Funkmaus vergessen wir dann auch gleich wieder, aber ansonsten lief alles rund.

Klitschen Fans
Klitschen Fans

Fast wäre uns ein ähnlich spektakulärer Schachzug gelungen wie Alan Webb mit seiner Verpflichtung von Uwe Tippmann, doch leider machte der von uns befragte InhouseSeo Jens Fauldrath in letzter Minute einen Rückzieher und lehnte den an ihn herangetragenen CEO-Posten ab. Sehr bedauerlich. Wer, wenn nicht ein Mitarbeiter der Telekom, wäre qualifizierter für solch einen verantwortungsvollen Führungsposten gewesen.

Am Ende des zweiten Tages haben wir noch an einem kurzen Videointerview teilgenommen, das ihr euch irgendwann die nächsten Tage auf den Seiten von Sanseg concept ansehen könnt. Zum Abschluss noch unser Dank an den Seonauten und seine Crew für die professionelle Betreuung und Organisation der Veranstaltung. Und ein Extra-Dank geht an Sascha Soheili von Weblike, der mich im schnittigen Mercedes zur S-Bahnstation Köpenik chauffierte und so 14,80 € sparen half. Ich glaube, das ist selbst eines Sparfuches wie tmmd würdig gewesen. Schnell mal twittern gehen ;-)

11 Gedanken zu “Seo-Klitsche meets SeoCampixx”

  1. Pingback: SEO Campixx
  2. Dabei hätte ich fast Zugesagt ;-)

    CEO der Klitsche wäre eine echte Herausforderung gewesen.
    Leider war aber die Ablöse zu hoch und ich muss doch meinem Arbeitgeber noch den Trick mit dem kompletten Text beibringen. Und da Copy & Past erst als neue Innovation in 2012 bei uns eingeführt wird, sind wir im Moment alle mit dem nochmaligen Abtippen der Artikeltexte in den Titel beschäftigt *grins*

Schreibe einen Kommentar