SEO-Klitsche goes Basic-Thinking

Bei der SEO-Klitsche herrscht Revolution. Angefacht durch den Verkauf von Basic-Thinking wollen viele Mitarbeiter am liebsten das Handtuch werfen und einen kapitalträchtigen Exit für die Klitsche anstreben. So viel wie Basic Thinking sei die Klitsche allemal wert, hallt es den ganzen Tag durch die Flure und Gänge. Immerhin deuten Prognosen wie beim Basic-Thinking Preisrätsel schon jetzt auf 6-stellige Verkaufspreise hin. Nach nicht mal einem Tag hat die Auktion schon die 20.000 Euro Grenze überschritten, das lässt auf einen spannenden bis furiosen Endspurt am 15.01 hoffen.

Einer der Beweggründe für die Mitarbeiter ist, neben dem erhofften Geld, das schlechte Abschneiden beim SEO-Ranking der Optischen Randgruppen Polizist.in, wo wir lediglich auf Stufe 5 angesiedelt wurden. Das war zu viel für einige Mitarbeiter. Derart frustriert und demotiviert brachte die Basic-Thinking Verkaufsmeldung das Fass bei den meisten zum Überlaufen. Wenn schon kein Erfolg im Web, dann wenigstens Erfolg im Exit. Holtzbrinck und Co. werden sicher noch die eine oder andere Millionen für unsere SEO-Klitsche übrig haben ;-)

Ok, gleich is Wochenende, ich muss noch schnell die EBay-Auktion für die Klitsche fertig machen.

Kommentare

Trackbacks/ Pingbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *