Die Seo-Klitsche

Aus dem Arbeitsleben einer Super SEO Company
Feb12th

SEO-Klitsche sucht Praktikantin

Wie sind ein junges und aufstrebendes SEO Unternehmen und brauchen für unsere weitere Expansion tatkräftige Unterstützung. Zu diesem Zweck suchen wir eine Praktikantin mit Erfahrungen im Suchmaschinen- und Optimierungs-Umfeld. Wenn du schon mal hochwertige Gästebuch-Einträge, Foren- oder Blog-Kommentare in größerer Zahl vorgenommen hast, wenn dir nach hunderten von händischen Webkatalog-Einträgen nicht schwindelig geworden ist und wenn Artikel-Verzeichnisse deine zweite Heimat sein könnten, dann bist du hier genau richtig.

Wenn du gut aussiehst (Bewerbung natürlich nur mit Foto), Überstunden für dich kein Tabu sind und du dem Chef auch nach Feierabend gerne zur Hand gehen möchtest, dann bist du hier noch viel richtiger. Und wenn du nach alledem auch noch gut Kochen und Putzen kannst, der Umgang mit Kaffee-Maschinen zu deinen Stärken gehört und Bügeln die Leidenschaft in dir weckt, dann zögere nicht länger und reiche deine Bewerbung hier in den Kommentaren ein. Unser Team freut sich auf dich!

Comments

  1. Februar 12th, 2008 | 05:07

    Ich könnte meine “fiktive” Callcenter Praktikantin, auf der HP unten links im Bild zur Verfügung stellen, maximal 1 Woche! Hat jemand mehr zu bieten ;-)

  2. Februar 12th, 2008 | 05:38

    Mir ist Ihr Unternehmen als eines der führenden in der Suchmaschinen- und Optimierungs-branche bekannt und ich wollte mal erfahren, ob dieses interessante Jobangebot noch aktuell ist. Ich halte mich für die perfekte Bewerberin, da mein bisheriger Arbeitgeber ihr Unternehmen als übermächtige Konkurrenz sah und ich mich gerne weiterentwickeln möchte. Ich würde Ihnen dann gerne meine Bewerbung zukommen lassen und bräuchte nur noch Ihre Postadresse, da ich leider keine Emailadresse besitze.

    Bussi
    Janine

  3. Februar 12th, 2008 | 09:11

    Hallo,
    Ich bin Jenny, 20 Jahre alt und studiere Online Medien im 3. Semester. Für das Sommersemester 2008 suche ich noch einen Praktikumsplatz im E-Commerce Umfeld.

    Auf Ihr Stellenangebot wurde ich durch Herrn Fridaynite aufmerksam.
    Ich interessiere mich sehr für S-E-O und Google und das Internet. Zu meinen Hobbies gehört das Fotografieren und Poesie, das kann ich wunderbar in meinem Erotikblog vereinen in welchem ich häufig Kurzgeschichten und Selbstportraits veröffentliche.

    Mein Engagement nach der regulären Arbeitszeit kann durch eine entsprechende Praktikumsvergütung durchaus gesteigert werden.

    Liebe Grüße,
    Jenny

  4. Februar 12th, 2008 | 11:24

    Suche Festanstellung ab 01.04.2008. Mein alter Chef hat mich nur benutzt und tut jetzt so, als wenn meine Arbeit sich nich rentiert hätte. Er hat mich zwar immer mal auf EINEN Cocktail eingeladen. Für weitere Getränke musste ich aber Überstunden machen.

    Die Firma verlassen möchte ich jetzt, weil das Unternehmen einfach zu schnell wächst. Mein Chef stellt immer wieder neue Leute ein (wir sind jetzt schon zu Dritt!!!) und die persönlichen Kontakte leiden einfach darunter. Es scheint hier nur noch um Umsatz-Wachstum zu gehen, scheint mir. Ständig kommen neue Kunden hinzu. Da ich zuletzt auch die Buchhaltung gemacht habe (für eine echte Buchhalterin war das Auftragsvolumen der Aufträge jeweils zu klein) bin ich auch in der Finanzbuchhaltung qualifiziert.

    Ich freue mich auf eine wohlwollende Prüfung meiner Bewerbung und verbleibe derweil mit,

    Tschüssikowski,
    Die Janine

    PS: Einsatzort darf gern bundesweit sein. Ich habe noch LIDL-Bahntickets von meinem ehemaligen Chef gebunkert. Damit fahren wir sonst zu Messen und Geschäftsterminen.

  5. Februar 12th, 2008 | 11:50

    Ich weise Sie höflichst darauf hin, dass Stellenausschreibungen geschlechtsneutral gestaltet werden müssen. Sonst kann bei einer Benachteiligung wegen des Geschlechts der Arbeitgeber zu Schadensersatz verpflichtet werden. Siehe § 611 b BGB.

    Ausnahmen sind nach §§ 611 b, 611 a Abs. 1 Satz 2 BGB nur zulässig, soweit ein bestimmtes Geschlecht unverzichtbare Voraussetzung für die Tätigkeit ist. Die Beweislast liegt beim Unternehmen.

    Ich forder sie daher auf:

    Die Stelle geschlechtsneutral auszuschreiben oder eine stichhaltige Begründung zu liefern, warum nur eine Frau für diese Position in betracht kommt.

  6. Februar 12th, 2008 | 12:24

    [...] WWF abgetreten. Egal, wie es scheint, laufen gleich zu Anfang die Geschäfte ganz gut, denn die SEO-Klitsche sucht händeringend ein Praktikantin. Ich würde die Bucks ja lieber bunkern, falls Dir der böse Konkurrent wirklich schlechtes [...]

  7. Februar 12th, 2008 | 19:19

    Ein Traum wie schnell es geht mit dem Spam…
    Sehr schön der 2. Kommentar von wegen “da mein bisheriger Arbeitgeber ihr Unternehmen als übermächtige Konkurrenz sah”

    Das Werk eines Bots?
    Oder ist da jemand wirklich so dämlich und hat nicht 1x auf die Startseite geguckt um festzustellen das es die Seite erst seit kurzem gibt?

    Anyway….. you made my day =)

  8. Februar 12th, 2008 | 21:55

    Liebe Janine, Jenny & Jasmin (fehlt noch, kommt aber sicher): Ich biete euch mehr (Arbeit), besseres (Kaffee) und biete einen deutlich höheren Verschärfungsfaktor (nicht mit dem grünen Balken zu verwechseln) als Gerald. Also, nicht zögern, sondern bei der richtigen Stelle bewerben :)

  9. Februar 13th, 2008 | 03:56

    Die Stelle geschlechtsneutral auszuschreiben oder eine stichhaltige Begründung zu liefern, warum nur eine Frau für diese Position in betracht kommt.

    Unser Chef ist leider nicht schwul, für den kommt nur eine Frau für solch eine Stellung in Betracht.

  10. Februar 13th, 2008 | 07:56

    Schon wieder dieser Geschlechtsneutrale Kram…. Es ist schon traurig sich an Begriffen “aufzuhängen”. Einen Artikel dazu gibts in meinem Blog. Stichwort: Assistentin gesucht… ;)

    Gruß

    Ronny

  11. Februar 13th, 2008 | 11:46

    Verboten ist es trotzdem, explizit nach einer PraktikantIN zu suchen :p

  12. Februar 13th, 2008 | 12:15

    Getragene Tangas? Ähmm ja ne is klar Herr SEO ;)

    Ist das nichts für “Rent a Wanderpokal”? Oder Rent a Pocher? Der ekelt sich doch vor gar nichts.

  13. trash
    Februar 14th, 2008 | 13:47

    Also ich weis ja nicht ob ihr euch für lustig haltet, aber ich finde eure Stellenanzeige so was von affig!!! Davon mal abgesehen das sie total sexistisch ist, wollt ihr unbedingt noch mehr Abmahnungen? In der Form verstösst die Anzeige gegen geltendes Deutsches Recht. Zitat Ronny:
    „Es ist schon traurig sich an Begriffen “aufzuhängen”. “
    Was heist hier aufhängen, es ist einfach falsch.

  14. Februar 15th, 2008 | 20:36

    [...] die Blitzstart-Klitsche ins SEO Business bisher nicht ausbremsen … Hoffe Du findest bald ne bügelnde Praktikantin & kannst dann mit der Klitsche noch fulminanter durchstarten ;-) Wer sich über die [...]

  15. Februar 15th, 2008 | 21:18

    Och ” trash”, sind wir etwa ein wenig humorlos ?

  16. Februar 15th, 2008 | 22:39

    @13, trash

    OMG, du nimmst das doch nicht für bahre Münze hier oder?

  17. Februar 16th, 2008 | 11:19

    Ach du scheisse, checkt ihr alle nicht, dass die Kommentare von Jenny und Janine reine Satire sind?

    Armes Deutschland. So humorlos.

  18. Februar 17th, 2008 | 00:28

    Also, ich finde die Stellenausschreibung sehr witzig und muss mich auch wundern, wie manche Leute den Humor nicht verstehen können oder wollen.

    Aber insgesamt auch ein gelungener Start der Klitsche! Glückwunsch!

  19. Februar 17th, 2008 | 01:15

    [...] wir vor einigen Tagen mit Erfolg nach einer Praktikantin Ausschau gehalten hatten, die Neue heißt Janine und fängt schon nächste Woche bei uns an, sind [...]

  20. Februar 17th, 2008 | 13:08

    Trash, verstehst Du keinen Spaß, bzw. erkennst Du keine Ironie? Schade…
    Jedenfalls ist es schade, trotz Verbot, das Gerichte sich mit solchen Fällen beschäftigen müssen anstatt wirklich sinnvollen Dingen nachzugehen.
    Dennoch, SEO-Klitsche macht Spaß ;)

    http://www.seo-klitsche.de/8/seo-klitsche-sucht-praktikantin/

  21. März 22nd, 2008 | 02:55

    Versteh nicht ganz den Sinn hinter der Sache?

Leave a reply